Chorea Huntington – Wissenswertes zu der durch Vererbung weitergegebenen Krankheit

Huntington's disease - Printed Diagnosis on Grey Background.Huntington ist eine seltene Erkrankung des Gehirns, die Bewegungsstörungen, emotionale Störungen und Störungen des Denkvermögens verursacht. Sie führt zum allmählichen Absterben von Gehirnzellen und frühzeitigem Ableben.

Ursache und Symptome

Morbus Huntington bzw. Chorea Huntington wird durch Vererbung weitergegeben. Ihre Ursache ist eine Genmutation und ihr Nachweis geschieht über einen Gentest. In den meisten Fällen zeigen sich die ersten Symptome im Alter von 35 bis 45 Jahren, selten früher. Zunächst treten meist psychische Auffälligkeiten wie Reizbarkeit, Aggressivität oder Depressionen auf. Manche Betroffenen verändern ihr Wesen und ihre Emotionalität, werden beispielsweise weinerlich, ängstlich oder misstrauisch. Hinzu kommen Einbußen geistiger Fähigkeiten: von Konzentrationsstörungen bis hin zur Demenz. Hauptkennzeichen sind jedoch zeitweise auftretende, unwillkürliche, rasche Arm- und Beinbewegungen, begleitet von unsicherem Gang und Grimassieren. Diese Merkmale gaben der Krankheit ursprünglich den Namen Veitstanz bzw. noch heute Chorea (griechisch für Tanz). Des Weiteren ist auch die Muskulatur von Zunge und Rachen betroffen, sodass Sprech- und Schluckstörungen auftreten, die häufig zu Komplikationen wie Lungenentzündungen oder Erstickungsanfällen führen.

Therapieformen

Die Erkrankung ist derzeit nicht heilbar und der fortschreitende Verlauf kann nicht aufgehalten werden. Sämtliche Therapien, einschließlich der Gabe von Medikamenten, dienen lediglich einer symptomatischen Behandlung. So werden z.B. Neuroleptika gegen psychiatrische Symptome wie Aggressivität, Wahnvorstellungen oder Depressionen eingesetzt, bestimmte Antipsychotika gegen die unkontrollierten Bewegungen. Beruhigungsmittel können Schlafstörungen und Unruhezustände lindern. Und ergänzend ist je nach auftretender Symptomatik Krankengymnastik, Ergotherapie oder Sprechtraining geboten.

Ausführliche Informationen zu Chorea Huntington liefert die Webseite www.huntington-info.at. Dort finden auch Betroffene, Angehörige und Pflegepersonal Tipps zum Umgang mit der Krankheit sowie Neuigkeiten zu Therapiemöglichkeiten, wichtige Adressen und mehr.

Bild: bigstockphoto.com / tashatuvango