Der Körper im Rhythmus: Die TCM Organuhr

plants-848505_640Die traditionell chinesische Medizin, kurz TCM, erkannte bereits vor Jahrhunderten den Einfluss von Jahres-, aber auch Tageszeiten auf den menschlichen Körper. Dieses Wissen bildet bis heute ein wichtiges Fundament, sowohl bei der Diagnostik, als auch der Therapie von Erkrankungen. Die TCM Organuhr zeigt dabei den Zusammenhang spezieller Körperfunktionen zur Tageszeit auf.

Der Vormittag für Lunge und Verdauungssystem

Die Morgenstunden zwischen 3 und 5 Uhr stehen im Zeichen der Lunge. Patienten mit Herzschwäche wachen in dieser Phase überdurchschnittlich oft auf, klagen über Atemnot. Unterschwellig betroffen ist auch die Hautsensorik: vielen Menschen macht Kälte zu dieser Tageszeit zu schaffen.
Zwischen 5 und 11 Uhr bricht die Organzeit des Verdauungstraktes an. Zuerst erwacht der Dickdarm, später der Magen, der in den Morgenstunden von 7 bis 11 sein Hoch feiert und Nahrung besonders effektiv verwerten kann. Gegen 9 Uhr beginnt die Zeit für Bauchspeicheldrüse und Milz. Wichtige Enzyme arbeiten unter idealen Bedingungen, die Konzentration ist gesteigert – optimale Prüfungszeit.

Mittagsstunden – eine Herzenssache

Zwischen 11 und 13 Uhr arbeitet das Herz am effektivsten. Doch auch der Dünndarm ist aktiv.

Abends geht es an die Nieren

Die späten Stunden der TCM Organuhr werden den Nieren, der Regeneration und der Leber zugeschrieben. Der Körper erholt sich, Alkohol kann am besten zwischen 1 und 3 Uhr abgebaut werden.

Weiterführendes:

  • Die TCM-Praxis www.tcm-cupone.ch bietet unter anderem Akupunktur, Massage und Gynäkologie an.
  • Bei www.stefan-eidloth.de können Sie sich unter anderem zu Chinesischen Methoden der Wellness und Gesunderhaltung beraten lassen.
  • Bei der Ordination www.dr-franz.at finden Sie Informationen zur TCM und ganzheitliche Behandlungsangebote
  • Neben weiteren Angeboten zur persönlichen und betrieblichen Gesundheitsförderung berät www.gesundheitskoller.com zur Gesundheit nach den Kriterien der Traditionellen Chinesischen Medizin mit Schwerpunkt auf Ernährung, Verdauung und Schlaf
  • Bei www.tcmtempel.at erhalten Sie u.a. Informationen zur ganzheitlichen Therapieform Shiatsu.
  • Bei wernergraschi.wordpress.com erfahren Sie mehr zur heilsamen Kraft chinesischer Kalligrafien.