Nervenschmerz – Die richtigen Therapien bei Neuralgie

ID-100215423Nervenschmerz, auch als Neuralgie bezeichnet, beschreibt Schmerzen, die sich von den Versorgungsgebieten eines Nerven ausbreiten und zu einem andauernden Schmerzen führen. Die Ursache dieser Schmerzen ist auf die Schädigung von peripheren Nerven (Nerven außerhalb des Gehirns und des Rückenmarks) zurückzuführen. Als Beispiel können zu starke Belastung, Entzündungen oder eine Stoffwechselstörung (Durchblutungsstörung) benannt werden. Verursacht werden können diese Schädigungen durch verschiedene Vorerkrankungen wie Diabetes bei der Stoffwechselstörung oder Herpes bei der Entzündung. Zudem kann ein Bandscheibenvorfall, nach starker Belastung dazu führen, dass Nerven eingeklemmt und somit geschädigt werden.

Bei www.methode-fsb.de finden Sie viel Wissenswertes zur Schmerzforschung und -therapie.

Die wichtigsten Symptome als Anzeichen der Nervenschmerzen

Je nachdem in welchem Stadium sich die Erkrankung befindet, fällt die Symptomatik unterschiedlich aus. In den meisten Fällen beginnen die Nervenschmerzen mit einem leichten Kribbeln, das an eingeschlafenen Gliedmaßen erinnert. Im weiteren Verlauf weitet sich das Kribbeln zu einem Brennen aus, das eine größere Fläche einnimmt. Im letzten Stadium können blitzartige Schmerzen oder Gefühlsstörungen in den jeweiligen Körperregionen auftreten. Um die Nervenschmerzen möglichst schnell behandeln zu können, sollten die Betroffenen schon bei einem längeren Kribbeln in den Gliedmaßen einen entsprechenden Arzt aufsuchen, um sich untersuchen zu lassen.

Noch mehr Tipps, News und Infos rund um die Gesundheit unter www.gesundheitdirect.de.

Die möglichen Therapien bei einem Nervenschmerz

Es gibt verschiedenen Behandlungsmethoden, wobei unter “ursächlichen Therapien” und “symptomatischen Therapien” unterschieden werden müssen. Bei der symptomatischen Behandlung erhält der Patient meist schmerzstillende Präparate oder eine Regionalanästhesie, um die Nervenschmerzen zu unterdrücken. Bei der ursächlichen Behandlung wird beispielsweise durch einen chirurgischen Eingriff der Druck auf die Nerven verringert. Hierbei muss sich der Patient jedoch dem Risiko einer Operation aussetzen, ohne eine 100-prozentige Garantie der vollen Genesung zu haben. Auch die Lasertherapie kann bei verschiedenen Arten von Schmerzen – u.a. bei Neuralgie – erfolgreich eingesetzt werden. Ausführliche Informationen dazu unter www.simharl.com.

Die Webseite www.coachfrog.ch bietet die Möglichkeit, ausgebildete Fachleute aus verschiedenen Gesundheitsbereichen zu finden.

Bild: Image courtesy of stockimages / FreeDigitalPhotos.net