Tipps zum Muskelaufbau

Sportlerin dehnt sich an einer ParkbankWer schnell und dennoch gesund Muskeln aufbauen will, sollte einige Regeln beachten. Dazu gehören unter anderem eine ausgewogene Ernährung, durchdachte Trainingspläne, ausreichend Regeneration und kurze aber harte Trainingseinheiten. Darüber hinaus können einige zusätzliche Tipps und Tricks für einen schnellen und anhaltenden Trainingserfolg sorgen.

Tipps zum Muskelaufbau – Trainingsplan und Regeneration

Nicht nur für Anfänger gilt – weniger ist mehr. Zumindest wenn es um Quantität geht. Auf dem Trainingsplan sollten vor allem Grundübungen mit freien Gewichten stehen. Wenige Sets und Wiederholungen, dafür aber hohe Gewichte, sorgen für einen optimalen Trainingseffekt. Zusätzlich zweimal wöchentlich Cardio-Training absolvieren, beschleunigt den Muskelaufbau. Der Trainingsplan sollte aller 6 bis 12Wochen gewechselt werden. Ideal ist ein periodischer Wechsel zwischen Hypertrophie, also Muskelaufbau, Kraft-Ausdauer- Training und Maximalkraft. Die Regeneration ist ebenso wichtig wie das Training selbst, denn in ihr findet der Muskelaufbau statt. Ausreichend Schlaf, Ruhetage und angemessene Pausen zwischen den Einheiten sollten unbedingt eingehalten werden, um ein Übertrainieren zu vermeiden. Wer sich unsicher ist oder den inneren Schweinehund alleine nicht überwinden kann, sollte sich an einen Personal Trainer wenden. Da beim Training mit einem Coach der Traniningsplan individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist, ist diese Methode besonders effektiv, um Gewicht zu reduzieren oder einfach fit zu werden. In Paderborn wird Personal Training und Gesundheitscoaching von Dirk Plogsties angeboten.

Tipps zum Muskelaufbau – Ernährung und Zusätze

Regelmäßiges Training und Muskelaufbau benötigen jede Menge Energie. Daher ist es wichtig ausreichend hochwertige Kohlehydrate und Proteine auf dem Speiseplan zu haben. Regelmäßige, kleine und ausgewogene Mahlzeiten, aller zwei bis drei Stunden, geben die nötige Kraft für ein erfolgreiches Training und lassen Muskeln schneller wachsen. Als Nahrungsergänzungsmittel können Proteinshakes, Aminosäuren und Creatin einen positiven Effekt haben. Neben der Ernährung und Nahrungszusätzen, gehört auch eine ausreichende Wasserzufuhr – vor, während und nach dem Training – zum schnellen Erfolg. Wie sich der Muskelabbau vermeiden lässt, erfahren Sie auf atemkurshamburg.de.

Bild: © Benjamin Thorn / PIXELIO