Besser schlafen dank Hypnose

Eine ganze Nacht einfach durchzuschlafen bleibt für viele Menschen leider ein nicht erfüllter Traum. Stress, kreisende Gedanken und Überforderungen im tagtäglichen Leben sind oft die Ursache. Gleichsam wird Stress und Überforderung durch eine ständige Übermüdung noch gefördert. Wer nicht gut schläft, kommt also schnell in einen Teufelskreis und wird die Müdigkeit nur schwer wieder los. Wenn das Einschlafen selbst irgendwann eine Stresssituation darstellt, dann wird es immer schwerer sich zu entspannen. Eine physische Entspannung, die mit einer psychischen Entspannung einhergeht, ist jedoch das A und O, wenn es um das Einschlafen geht. Das Schlafen selbst ist eigentlich eine tiefe mentale und körperliche Entspannung. Diesen Zustand können Sie gezielt erreichen, indem Sie wieder lernen Entspannung zuzulassen und selbst herbeizuführen. Eine immer beliebtere Methode, ist die Hypnose für guten Schlaf.

Bei einem Hypnocoaching (z.B. bei www.kinesiologie-isernhagen.de) werden Sie durch gezielte Suggestionen in einen Zustand tiefer psychischer und physischer Entspannung geführt. Wenn Sie mit Schlafproblemen zu kämpfen haben, dann haben Sie dieses Gefühl wahrscheinlich schon länger nicht mehr erlebt. Schon während der Hypnosesitzung bekommen Sie die Chance, sich endlich mal wieder körperlich und geistig zu erholen. Der Hypnosezustand ermöglicht eine Tiefenentspannung. Diese baut Stress ab und erlaubt es Ihnen zur Ruhe zu kommen. Die Effekte reichen weiter als eine einmalige Entspannung, denn das Unterbewusstsein kann beim Hypnocoaching konditioniert werden. So können Sie später (in der Einschlafsituation) selbst einen Entspannungszustand herbeiführen. Um dies zu ermöglichen wird durch die hypnotischen Suggestionen beispielsweise ein Schlüsselreiz bestimmt. Auf diesen Schlüsselreiz folgt dann ein festgesetztes Verhalten – in diesem Fall das Einschlafen. So wird Sie Ihr Unterbewusstsein auch ohne den Hypnotiseur in einen Entspannungszustand und damit zum Einschlafen führen.

Ein weiterer Grund für Schlafprobleme liegt im Stress, mit dem wir im Alltag zu kämpfen haben und dem damit verbundenen Gefühl der Überforderung. Oft entsteht Stress durch ungünstige Verhaltensmuster, die wir uns angeeignet haben. Diese unzureichenden Alltagsbewältigungsstrategien sind Auslöser für Stress und Überforderungen im Alltag und können mit Hypnocoaching angegangen werden. Dies geschieht, indem gezielte Problemlösungsstrategien für belastende Alltagssituationen erlernt oder bestimmte Zukunftsprojektionen entwickelt werden. Denn wenn der tagtägliche Stress weniger wird, dann wird auch das Einschlafen und das Loslassen von kreisenden Gedanken weniger.

Hypnose hilft beim Einschlafen und Durchschlafen also zum einen durch das Erreichen einer Tiefenentspannung, die im Körper und Geist des Hypnotisanden nachklingen wird. Zum anderen unterstützt die Hypnose durch die Möglichkeit, die Auslöser der Schlaflosigkeit zu bearbeiten und neue Strategien für das tägliche Leben zu entwickeln. So können auch die stressigsten Situationen Ihnen nicht mehr den Schlaf rauben.

Bild: Bigstockphoto.com / diego cervo

Artikel teilen: