Dog Health: Wellness für den Hund

bigstock-Young-girl-with-golden-retriev-19404545Wellness für Hunde? Können sich das nur die Superreichen leisten oder hat jeder ganz normale Bello die Chance, Wellness zu genießen?

Dog Health: Gesunde und glückliche Vierbeiner

Bei Hunde-Wellness handelt es sich nicht um die Art von Wellness, wie sie von Menschen her bekannt ist. Hunde benötigen keine teuren Luxusartikel, um sich wohlzufühlen. Ausgiebiger Hundesport reicht ihnen vollkommen aus. Entspannung, Ernährung und Bewegung führen zur Gesundheit. Was aber, wenn das Tier zu dick ist und unter gravierenden Einschränkungen leidet? Der Bandscheibenvorfall macht auch vor dem Hunderücken nicht halt. Wie der Mensch benötigt der Hund im Anschluss unterschiedliche Anwendungen wie Massage oder Wassersport, damit er wieder fit wird. Mancher bezeichnet das als Wellness. Tierärzte haben eine andere Sichtweise.

Was ist Wellness für Hunde?

Sieben Punkte gehören unbedingt dazu, wenn von Dog Health die Rede ist:

Im Grunde lassen sich die oben benannten Punkte alle selbst verwirklichen. Es benötigt keine extra Praxis dazu. Herrchen und Frauchen sind selbst in der Lage, den Hund zu massieren und ihm Wohlbefinden zu schenken. Urlaub bedeutet nicht eine Reise ins fünf Sterne Hotel, sondern die Fahrt ins Grüne. Der Hund darf hier nach Herzenslust toben uns sich auspowern. Wer diese sieben Punkte berücksichtigt, darf sich lange an einem gesunden und glücklichen Hund erfreuen.

Weiterführende Informationen:

  • Auch für andere Tiere gibt es mittlerweile ganz besondere Produkte, z.B. Bio-Nahrungsmittel für Heimtiere, die in Aquarien oder Terrarien gehalten werden! Mehr dazu unter bio-mark.de.
  • Tierheilpraxis Isabell Datismann – Tierheilpraktikerin mit mobilem Service
  • www.agility-total.ch informiert über den Hundesport Agility

Bild: bigstockphoto.com / Martin Valigursky

Artikel teilen: