Mit Yoga den Rundrücken wegtrainieren

ID-100207365Einen Rundrücken kann man wegtrainieren, indem mit Yoga die Rückenmuskeln gekräftigt und durch den Belastungsausgleich gelockert werden. Dies wird jedoch nicht in wenigen Tagen erreicht, sondern über regelmäßige, möglichst tägliche, Übungen über eine längere Zeit hinweg. Je nach Ausprägung des Rundrückens ist eine individuelle Anpassung der Übungen durch einen erfahrenen Yogalehrer ratsam. Das Programm sollte entsprechend den Fortschritten nach einigen Wochen angepasst werden.

Gegenbewegung zur Alltagshaltung

Besonders bei Arbeiten am Schreibtisch fallen die Schultern oft nach vorn. Um dem entgegenzuwirken, bieten sich aus dem Yoga die Rückbeugen an. Dabei werden die Schultern leicht zurückgezogen, der Brustkorb nach vorn gestreckt und die Brustmuskulatur dadurch gedehnt. Anfänger sollten langsam anfangen und die Intensität des Trainings nur behutsam steigern. Eine geeignete Übung ist die Kobra. Dabei liegt man auf dem Bauch, die Arme sind angewinkelt und eng am Körper, so dass die Hände unter den Schultern liegen. Ein Zurückziehen der Schultern bewirkt nun die Rückbeugen. Der Blick geht dabei nach unten.

Gut vorbereiten

Vorzugsweise werden die Übungen nachmittags oder abends ausgeführt. Aufwärmen, zum Beispiel mit dem Sonnengruß, und einige lockere Vorwärtsbeugen sorgen für eine gute Vorbereitung. Empfehlenswert ist eine Kombination mit anderen Yogaübungen, die den Bauch stärken und den Rücken strecken. Wichtig ist es, den Rücken nicht durch zu viel Training zu überfordern.

Mehr zum Thema:
  • Yoga-Veda.de bietet Aus- und Weiterbildungen im Bereich Yoga an.
  • Bei rc-naturheilpraxis.de finden Sie unter anderem eine naturheilkundliche Wirbelsäulentherapie, die bei chronischen Rückenbeschwerden helfen kann.
  • Jede Menge Lesenswertes zu Yoga finden Sie auf omspirit-magazin.de.

Bild: Image courtesy of Praisaeng / FreeDigitalPhotos.net